"Land schafft Verbindung"

Mehrere hundert Schlepper und andere landwirtschaftlichen Fahrzeuge kamen zur Demo nach Uelzen

Viele haben sich im Landkreis Uelzen auf den Weg gemacht, Landwirtinnen, Landwirte, Berufskolleginnen und Kollegen, Partner und Lohnunternehmen kamen mit ihren Fahrzeugen an 5 Treffpunkten zusammen und begannen eine Sternfahrt nach Uelzen. Treffpunkte für den Start waren die Läger der VSE in Ebstorf, Bad Bevensen, Suderbug, Wrestedt, Rätzlingen und das Gelände der Saatbau Stoetze. Es war morgens um 7.00 Uhr Gänsehautfeeling pur, als im Dunkeln immer mehr Schlepper den Weg auch nach Ebstorf zum Treffpunkt fanden. Einer der begleitenden Polizisten antwortete auf die Frage wieviel Schlepper es denn wären " ..bei 90 habe ich aufgehört zu zählen!". Es war einfach beeindruckend, als alle ihre Maschinen anwarfen und dann mit Rundumleuchte und Signalhörnern das Gelände der VSE in Ebstorf verließen.

 

WAS WOLLEN WIR ?

Landwirte „rufen zu Tisch“:

Die Bewegung „Land schafft Verbindung - wir rufen zu Tisch“ rief am 22. Oktober 2019  zu Kundgebungen auf.

Bundesweit organisierten sich Landwirte, weil sie von der derzeitigen Umwelt- und Landwirtschaftspolitik die Wirtschaftskraft und den sozialen Frieden im ländlichen Raum in Deutschland gefährdet sehen. 

Die Anliegen sind:

1. Das Agrarpaket gefährdet die deutsche Landwirtschaft. Wir wollen sie erhalten!

2. Die Verschärfung der Düngeverordnung führt zu Unterdüngung. In den sogenannten roten Gebieten schadet das dem Boden und dem Wasser mehr, als es nützt.

3. Buhmann der Politik und vieler NGOs: Die permanente negative Stimmungsmache, das Bauernbashing, führt zu Ärger und Frustration im Berufsstand. Diskriminierung, Benachteiligung und Mobbing von Angehörigen gehören zur Tagesordnung. Das gefährdet die Zukunft der Betriebe und des ländlichen Raums. Unter solchen gesellschaftlichen Umständen und ständig an den Pranger gestellt, oft weder fach- noch sachgerecht, verliert der Beruf des Landwirts seine Attraktivität.

4. Das Mercosur-Handelsabkommen gefährdet durch Billigpreise importierter Waren, die Versorgung mit sicheren, qualitativ hochwertigen und geprüften Lebensmitteln aus der Region.

 

Morgens um 7:00 Uhr im Landkreis Uelzen - auf zur Sternfahrt mit Zielort Uelzen

Die Treffpunkte waren z.B. in Bad Bevensen, Wrestedt, Stoetze, Suderburg und Ebstorf.