Grüne Berufe - vielseitig, naturverbunden, bodenständig

20230110 Stadt.Land.Wissen 01-2023

"Mich reizt die Aufgabe, die Genossenschaft auf die Zukunft vorzubereiten"

Dr. Christoph Hauser ist Agrarwissenschaftler und promovierter Pflanzenzüchter. Nachdem er 25 Jahre lang als Geschäftsführer eines Saatgutunternehmens arbeitete, schlug ihm Brigitte Schwalen einen Wechsel zur Vereinigte Saatzuchten Genossenschaft vor. "Mich reizt die Aufgabe, die Genossenschaft auf die Zukunft vorzubereiten, die strategische Unternehmensentwicklung national und international neu auszurichten und das traditionelle Geschäft zu stärken, effizienter und profitabler zu gestalten", sagt der geschäftsführende Vorstand der Vereinigte Saatzuchten eG. Der 59-Jährige hat das Ziel, das klassische Handelsgeschäft mit Saatgut mit einem neuen Bereich, dem Energiesektor, zu verknüpfen und auf diese Weise ein Zusatzgeschäft zu entwickeln. "Landwirtschaftliche Betriebe haben neben ihrer klassischen Produktion von Kulturpflanzen, Milch oder Fleisch vielfach ein weiteres Standbein aufgebaut wie den Verkauf ihrer Produkte in einem Hofladen oder die Produktion von Energie. Letzteres schwebt mir mit erneuerbarer Energie vor". Die Agrarbranche sei ein Umfeld, das eine lebenslange Abwechslung garantiert. "Ob im Pflanzenbau, in der Fleischproduktion, der Mitarbeiterführung oder der Auseinandersetzung mit politischen Regularien, die Branche bietet ein farcettenreiches Spannungsfeld", erklärt Dr. Hauser. "Durch die Komplexität und die vielen unsicheren Komponenten, die die Landwirtschaft beeinflussen, wie etwa der Klimawandel, entstehen immer neue Berufsbilder. Ein Beispiel  sind die Pflanzentechnologen. Sie beschäftigen sich mit der Züchtung und Verbesserung von Kulturpflanzen. Dazu planen sie Feldversuche und Untersuchungsreihen, führen diese durch und dokumentieren Arbeitsschritte und Ergebnisse am PC. Der Beruf trägt wesentlich zum Züchtungsfortschritt und zur Leistungssteigerund unserer regionalen Kulturpflanzen bei und stärkt dadruch die Landwirtschaft", erläutert er. "Wenn ich im Pensionsalter bin, möchte ich Bauer werden. Mit der Natur zu arbeiten und gleichzeitigt betriebswirtschaftliche Systeme zu steuern, das ist meine Leidenschaft".

Den gesamten Artikel mit den Interviews von Brigitte Schwalen, Friedrich Brinkmann und Lena Schlößer haben wir angehängt.

 

 

weitere Artikel:

Die Zukunft mit Wasserstoff gestalten - Potentiale für den Landkreis Uelzen

22.12.2022 Newsletter der Wirtschaftsförderung Uelzen aktiv

Wasserstoff (H2) gilt als der Energieträger der Zukunft. Für eine sichere Energieversorgung kann er zukünftig ...

Genossenschaft im Umbruch

AZ 15.12.2022

Geschäftsführer Hauser zieht bei Generalversammlung der VSE Zwischenbilanz Die Vereinigten Saatzuchten Ebstorf (VSE) haben eine ...

Mitten im Wandel

EJZ 08.12.2022

Die Vereinigten Saatzuchten Ebstorf blicken auf ein erfolgreiches erstes Jahr nach der "kalten Sanierung" mit ...

Bestenehrung für Christoph Riemer

AZ 19.11.2022

  Uelzen/Gifhorn - Kürzlich fand in der Stadthalle Gifhorn die Bestenehrung der Auszubildenden aus dem ...

Mehr als 1000 Blumenzwiebeln für Wrestedt

AZ 03.11.22 Morgen große Pflanzaktion des Vereins Dorfleben am DRK-Kindergarten

Wrestedt - Rund um den Wrestedter DRK_Kindergarten soll es im nächsten Jahr in bunten Farben ...

Gesunde gelbe Blütenpracht

AZ 02.11.22 Bevensen-Ebstorf

  Unter Gärtnern ist die Goldrute ziemlich verschrien. Die Pflanze mit den buschigen gelben Blütenstängeln ...

Hilfe zur Selbsthilfe

EJZ 17.10.2022: Clenze

Flüchtlingsleid, Fachkräftemangel und Wohnraumknappheit: In Clenze schlägt das Unternehmen VSE gemeinsam mit Ehrenamtlerin Angela Blaschke ...

Blumenzwiebeln aus Niedersachsen

AGRAVIS Magazin 10/22: Nutzgarten bleibt das große Thema

Eigenversorgung. Die Deutschen bauen immer mehr selbst an. Davon profitieren die Raiffeisen-Märkte. Der Sortimentsbereich Garten ...

VSE erntet den ersten Hanf

AZ Uelzen 08.09.2022 Mähdrescher erntet den ersten Hanf

Klein Malchau/Ebstorf - Mit einem umgebauten Mähdrescher haben die Vereinigte Saatzuchten Ebstorf (VSE) bei Klein Malchau ...

Zehnter großer Feldabend

LZ 19.08.22 Vereinigte Saatzuchten und AGAVIS laden für 23. August ein.

Bardenhagen. Endlich ist es wieder soweit! Nach der coronabedingten Absage in den Jahren 2020 und ...

Neuheiten der Landtechnik

AZ Uelzen 18.08.22 Zehnter Großer Feldabend am Dienstag in Bardenhagen

Der 10. Große Feldabend in Bardenhagen findet wieder statt - und zwar am Dienstag, 23. ...

Produkte aus der Region

AZ Uelzen 11.08.22: die VSE stellt sich vor

Die Vereinigte Saatzuchten eG (VSE) mit Hauptsitz in Ebstorf sind eine lebendige, auf die Zukunft ...

VSE erntet erste Tulpenzwiebeln

AZ Uelzen 03.08.22 : Blühende Landschaften rund um Ebstorf:

Die Vereinigten Saatzuchten (VSE) haben im Rahmen eines Pionierprojekts zum ersten Mal Tulpenzwiebeln angebaut (AZ ...

VEREINIGTE SAATZUCHTEN AUF NEUEN WEGEN

Barftgaans 06/07 22: Wer ist die VSE und was macht sie?

Wer genau hinschaut, entdeckt überall im Landkreis das Logo der VSE, der Vereinigte Saatzuchten Ebstorf ...

Genossenschaft- Stark in Zukunft

Vereinigte Saatzuchten eG blickt mit innovativen Pionierprojekten neuen Zeiten entgegen

Als landwirtschaftliche Warengenossenschaft ist es von großer Wichtigkeit, sich immer wieder neu zu erfinden und ...

Blütenpracht auf Heidesand

AZ Uelzen 13.05.22: VSE stellt Zwischenergebnisse des Tulpen-Pionierprojekts in Bardenhagen vor

Bardenhagen - Wo im November noch ein scheinbar toter Acker lag, sind im Laufe des Frühjahrs ...

Genügsame Alternative

EJZ Hanf ist eine der ältesten Kulturpflanzen der Menschheitsgeschichte

Nicht nur wegen seiner berauschenden Wirkung. Jetzt bauen Lüchow-Dannenberger Landwirte wieder Hanf an - für ...

Baldrian nun auf hiesigen Äckern

EJZ Feldversuch

Erster Anbauversuch der Arzneipflanze auf Flächen in DAN Baldrian wächst eigentlich in südlicheren Gefilden. Jetzt ...

Goldrute für den Tee

EJZ Projektfeld bei Klein Gaddau

Abschrift: Die gewöhnliche Goldrute ist eine Arzneipflanze. Sie wird bei rheumatischen Beschwerden angewendet. In den ...

Fasterholt und VSE kooperieren

mit MSR-Vertrieb im Bereich neuartiger Hacktechnik

Neue Partnerschaft zwischen VSE und Fasterholt Die Vereinigten Saatzuchten eG hat sich vorgenommen, die Zukunftsfähigkeit ...

Impulse aus der Wissenschaft

AZ Uelzen Masterstudierende der FH Kiel entwickeln Strategien für die VSE

Im Rahmen ihres Masterstudiums erarbeiten Studierende des Fachbereichs Agrarwirtschaft der Fachhochschule Kiel Strategien für Unternehmen. ...

Lustiges Schwäbisch trifft auf Platt

AZ Uelzen 01.04.2022 Dr. Christoph Hauser in der Kulturbühne Ebstorf

Auch der zweite Klönschnack der Urlaubsregion Ebstorf in der Kulturbühne Altes Lichtspielhaus erfreute sich regen ...

VSE bringt Hanf auf den Acker

AZ Uelzen Zum Rauchen nicht geeignet: VSE will Hanf anbauen

Wirkstoffreie Nutzpflanze ist anspruchslos und vielfältig verwendbar.

Kalte Sanierung der VSE beendet

EJZ Aktuelle Standorte, darunter die Saatbau in Clenze, bleiben erhalten - extrem überlebensfähig

Dr. Christoph Hauser, Geschäftsführender Vorstand, und Stefan Schulz, Vorsitzender des Regionalrats im Gespräch mit Karl-Friedrich ...

Chancen für die Zukunft

16.12.2021 AZ Uelzen

VSE: Umsatz bricht um neun Prozent ein / Viele neue Ideen  

Blühende Landschaften auf Heidesand

08.12.2021 Allgemeine Zeitung der Lüneburger Heide

Pionierprojekt Tulpenzwiebeln aus der Lüneburger Heide.
Presseartikel der LZ

LZ-Extra: Landwirtschaft im Wandel

Modern arbeitende Landwirte versorgen Verbraucher zu rund 70 Prozent mit regional produzierten Agrarprodukten

Ein Bericht der Landeszeitung ( www.landeszeitung.de ); von Mona Behn und Harald Borstel.

Artikel vom 05.02.2018

Drohneneinsatz in der Landwirtschaft

Pressearchiv

Hier finden Sie Artikel Pressemitteilungen über die VSE, ihre Angebote und Dienstleistungen.