Tulpenblüte in der Heide

Die ersten Tulpen blühen auf den vier Standorten.

Die niederländischen Experten waren nochmals vor Ort, um den Stand der Dinge zu beurteilen und den Pioneranbauern weitere Tipps zu geben. Insgesamt sehen die Flächen sehr zufriedenstellend aus und der Tulpenblühte steht derzeit nichts im
Wege. Wichtig ist es nun vor allem die Böden auf den Tulpenflächen feucht zu halten, um ein Austrocknen zu verhindern.


Parallel dazu wird aktuell mit Hochdruck am Umbau des Erntegeräts bzw. der Tulpenköpfmaschine gearbeitet. Dazu wird in der VSE eigenen Werkstatt fleißig gearbeitet. Auch dazu gab es von den niederländischen Experten nochmal einiges an Input.


Bei Interesse an dem Thema und für mehr Informationen zu dem Projekt kommen Sie gerne am 10. Mai 2022 ab 16 Uhr zum Tulpenfeldtag auf den VSE-Gutsbetrieb nach Bardenhagen. Hier werden wir vollumfänglich über das Projekt und die einzelnen Schritte berichten. Beachten Sie die zu der Zeit geltenden Corona Richtlinien.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine Bestätigung Ihrer Teilnahme per Telefon oder E-Mail bis zum 06.Mai 2022
Tel 05822 43-113 / katja.boehme@gemeinsam-vse.de.

weitere Artikel:

Pionierprojekt Blumenzwiebeln

Tulpen aus der Heide

Die immer wärmer werdenden Temperaturen sorgen nicht nur bei den Menschen für Frühlingsgefühle, sondern auch ...

Pionierprojekt Blumenzwiebeln

Tulpen aus der Heide

Die VSE-Anbaupioniere haben sich im Januar zusammen mit den holländischen Beratern getroffen, um in einem ...